Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Kinderarzneimittel-Symposium
  2. Hydroxyzinhaltige Arzneimittel: Risiken bestätigt
  3. Risiko im Zusammenhang mit Atemtherapiegeräten
  4. Inhalative Kortikosteroide: Risikobewertungsverfahren
Kinderarzneimittelsymposium

Kinderarzneimittel-Symposium

More Medicines for Minors - Arzneimittelzulassung für Kinder und Jugendliche verbessern Mehr

Arzneimittel

Hydroxyzinhaltige Arzneimittel: Risiken bestätigt

CMDh hat weitergehende Maßnahmen zur Minimierung des Risikos von Herzrhythmusstörungen beschlossen Mehr

Pressemitteilung

Risiko im Zusammenhang mit Atemtherapiegeräten

BfArM informiert über ein Sicherheitsrisiko für bestimmte Patienten bei der Anwendung von Medizinprodukten zur Beatmung bei Schlafapnoe Mehr

Arzneimittel

Inhalative Kortikosteroide: Risikobewertungsverfahren

Das in den informativen Texten benannte Risiko einer Pneumonie bei der COPD-Patientengruppen soll genauer charakterisiert werden Mehr

Kinderarzneimittel-Symposium

More Medicines for Minors - Arzneimittelzulassung für Kinder und Jugendliche verbessern Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

20.05.2015Hydroxyzinhaltige Arzneimittel: kardiale (arrhythmogene) Risiken bestätigt

Die Koordinierungsgruppe für dezentrale Verfahren und Verfahren der gegenseitigen Anerkennung (CMDh) hat einstimmig weitergehende Maßnahmen zur Minimierung des Risikos von …

mehr

12.05.2015Inhalative Kortikosteroide (ICS): Einleitung eines europäischen …

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG zu inhalativen Kortikosteroiden.

mehr

12.05.2015Harvoni® (Sofosbuvir + Ledipasvir) oder Daklinza® (Daclatasvir) in Kombination …

Die Firmen Gilead Sciences GmbH und Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA informieren über das Risiko von klinisch signifikanten Herzrhythmusstörungen bei der Gabe von Harvoni® oder Daklinza®

04.05.2015Gilenya® (Fingolimod): Erster Bericht einer progressiven multifokalen …

Die Firma Novartis Pharma GmbH informiert über den ersten Fallbericht einer PML bei einem Multiple-Sklerose (MS)-Patienten unter Fingolimod-Therapie, der vorher nicht mit Natalizumab oder …

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

13.05.2015Aktuelle Risikoinformation im Zusammenhang mit der adaptiven Servo-Ventilation …

Bei der vorläufigen Auswertung der multizentrischen, randomisierten klinischen Studie SERVE-HF der Firma ResMed wurde aktuell ein schwerwiegendes Sicherheitsrisiko identifiziert.

mehr

30.04.2015Möglicher Zusammenhang zwischen Hypothermiegeräten und Infektionsrisiko mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) untersucht derzeit gemeinsam mit dem Robert Koch Institut (RKI) mögliche Zusammenhänge zwischen der Infektion eines Patienten …

mehr

18.03.2015Möglicher Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der Entstehung eines …

Dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) liegen keine Meldungen zu Verdachtsfällen von anaplastischen großzelligen Lymphomen (ALCL) im Zusammenhang mit Brustimplantaten …

mehr

29.01.2015Hinweise zur Anwendung von Abdeckfolien für Kochsalzschüsseln

Hinweise zur Anwendung von Abdeckfolien für Kochsalzschüsseln

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

Europäische Arzneimittel-Agentur möchte mit Frage­bogen die Akzeptanz zur Teilnahme von Kindern an klinischen Studien erhöhen.

mehr

Beratung zu wissenschaftlichen oder verfahrenstechnischen Fragestellungen bei Entwicklung und Zulassung.

mehr

Forschung am BfArM: europäisch vernetzt für sichere und wirksame Arzneimittel und Medizinprodukte.

mehr

Bulletin zur Arzneimittelsicherheit Ausgabe 1 - März 2015

Themen in der aktuellen Ausgabe unter anderem:

  • Ambroxol / Bromhexin – Risiko für allergische Reaktionen und schwere Hautreaktionen – europäisches Bewertungsverfahren
  • Fetotoxisches Risiko der At1-Antagonisten und ACE-Hemmer
  • Daten zur Pharmakovigilanz von Impfstoffen aus dem Jahr 2013

Zur Übersicht