Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Viagra®: Möglicherweise Fälschungen
  2. Gemeinsame Expertenkommission: Neue Berufungsperiode
  3. Neue Ausgabe des Bulletin zur Arzneimittelsicherheit
  4. Codein: Änderung der Fach- und Gebrauchsinformationen
Arzneimittel

Viagra®: Möglicherweise Fälschungen

Das BfArM empfiehlt, Packungen des Arzneimittels Viagra® mit der Chargenbezeichnung B714830238 keinesfalls zu verwenden Mehr

Pressemitteilung

Gemeinsame Expertenkommission: Neue Berufungsperiode

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für die Mitarbeit interessieren, können sich bewerben Mehr

Bulletin

Neue Ausgabe des Bulletin zur Arzneimittelsicherheit

Mit Beiträgen zu einzelnen Arzneimitteln und aktuellen Aspekten der Risikobewertung Mehr

Arzneimittel

Codein: Änderung der Fach- und Gebrauchsinformationen

Das BfArM setzt damit den Beschluss der Koordinierungsgruppe für dezentrale Verfahren und Verfahren der gegenseitigen Anerkennung (CMDh) um Mehr

Viagra®: Möglicherweise Fälschungen

Das BfArM empfiehlt, Packungen des Arzneimittels Viagra® mit der Chargenbezeichnung B714830238 keinesfalls zu verwenden Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

02.07.2015Viagra®: Möglicherweise Fälschungen des Arzneimittels in der legalen …

Das BfArM hat von der italienischen Behörde AIFA Informationen erhalten, dass gefälschte Arzneimittel des verschreibungspflichtigen Potenzmittels Viagra® 100 mg Filmtabletten der Firma Pfizer …

mehr

25.06.2015Saxagliptin: EMA untersucht Auffälligkeiten bei großer kardiovaskulärer Studie …

Die französische Überwachungsbehörde (ANSM) berichtet auf ihrer Webseite über eine möglicherweise erhöhte Sterblichkeit aufgrund von Infektionen im Rahmen einer mit dem Wirkstoff Saxagliptin …

mehr

19.06.2015Codein: Anwendungsbeschränkungen zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat mit Bescheid vom 17. Juni 2015 den entsprechenden Beschluss der Koordinierungsgruppe für dezentrale Verfahren und Verfahren …

mehr

16.06.2015SGLT2-Hemmer: Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens zur …

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Artikel 20 der Verordnung 726/2004/EG zu SGLT2-Inhibitoren.

mehr

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

13.05.2015Aktuelle Risikoinformation im Zusammenhang mit der adaptiven Servo-Ventilation …

Bei der vorläufigen Auswertung der multizentrischen, randomisierten klinischen Studie SERVE-HF der Firma ResMed wurde aktuell ein schwerwiegendes Sicherheitsrisiko identifiziert.

mehr

30.04.2015Möglicher Zusammenhang zwischen Hypothermiegeräten und Infektionsrisiko mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) untersucht derzeit gemeinsam mit dem Robert Koch Institut (RKI) mögliche Zusammenhänge zwischen der Infektion eines Patienten …

mehr

18.03.2015Möglicher Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der Entstehung eines …

Dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) liegen keine Meldungen zu Verdachtsfällen von anaplastischen großzelligen Lymphomen (ALCL) im Zusammenhang mit Brustimplantaten …

mehr

29.01.2015Hinweise zur Anwendung von Abdeckfolien für Kochsalzschüsseln

Hinweise zur Anwendung von Abdeckfolien für Kochsalzschüsseln

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

Ein neues, gemeinsames EU-Logo auf Internetseiten zeigt an, ob Anbieter zum Internethandel zugelassen sind

mehr

Beratung zu wissenschaftlichen oder verfahrenstechnischen Fragestellungen bei Entwicklung und Zulassung.

mehr

Forschung am BfArM: europäisch vernetzt für sichere und wirksame Arzneimittel und Medizinprodukte.

mehr

Bulletin zur Arzneimittelsicherheit
Ausgabe 2 - Juni 2015

Themen in der aktuellen Ausgabe unter anderem:

  • Der vergessene Rest – Totvolumina bei Kurzinfusionen
  • Modifikation der Kontraindikationen und Warnhinweise bei Metformin
  • Überempfindlichkeits- und Infusionsreaktionen unter intravenöser Therapie mit monoklonalen Antikörpern

Zur Übersicht