Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Cannabis als Medizin: Ausschreibung veröffentlicht
  2. Cotellic® (Cobimetinib): Rote-Hand-Brief
  3. Trobalt® (Retigabin): Informationsbrief
  4. Valproat: Risikobewertungsverfahren
Gebäudebild

Cannabis als Medizin: Ausschreibung veröffentlicht

Das Ausschreibungsverfahren wurde im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht Mehr

Rote-Hand-Brief

Cotellic® (Cobimetinib): Rote-Hand-Brief

Risiko von Blutungen und Rahbdomyolyse Mehr

Arzneimittel

Trobalt® (Retigabin): Informationsbrief

Ab Ende Juni 2017 weltweit nicht mehr erhältlich Mehr

Arzneimittel

Valproat: Risikobewertungsverfahren

Risiken bei Anwendung in der Schwangerschaft: Anordnung zur Einführung einer Patientenkarte Mehr

Cannabis als Medizin: Ausschreibung veröffentlicht

(Das Ausschreibungsverfahren wurde im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

24.04.2017Rote-Hand-Brief zu Cotellic® (Cobimetinib): Risiko von Blutungen und Rhabdomyolyse

Die Firma Roche Pharma AG informiert über das Risiko von Blutungen und Rhabdomyolyse und neue Empfehlungen zu Dosisanpassungen bei Anwendung von Cotellic® (Cobimetinib).

24.04.2017Informationsbrief zu Trobalt® (Retigabin): Weltweite Marktrücknahme

Die Firma GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG informiert darüber, dass das Arzneimittel Trobalt® (Retigabin) in allen Wirkstärken ab Ende Juni 2017 weltweit nicht mehr erhältlich sein wird.

18.04.2017Valproat enthaltende Arzneimittel: Risiken bei Anwendung in der Schwangerschaft

Vor dem Hintergrund von erneuten Diskussionen und Bewertungen auf europäischer Ebene und aktuell vorliegenden Erkenntnissen und Diskussionen mit Fachgesellschaften hält das BfArM die …

mehr

18.04.2017Dienogest 2 mg und Ethinylestradiol 0,03 mg: Anwendung bei Akne möglich, wenn …

Das BfArM informiert über die Empfehlung der Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) hinsichtlich der Behandlung einer mittelschweren Akne.

mehr

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

07.04.2017Umstellung konischer Kegelverbindungen - Empfehlungen zur Risikominimierung

Das BfArM möchte gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Medizinprodukte (AGMP) der Bundesländer auf mögliche Risiken und daraus resultierende risikominimierende Maßnahmen aufmerksam machen, die sich …

mehr

19.01.2017Wichtiger Hinweis zur Anwendung der Transkatheter-Aortenklappe „Direct Flow Valve

Es erfolgt kein Support mehr durch den Hersteller.

mehr

22.12.2016Möglicher Zusammenhang zwischen Hypothermiegeräten und Infektionsrisiko mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) untersucht derzeit gemeinsam mit dem Robert Koch Institut (RKI) mögliche Zusammenhänge zwischen der Infektion eines Patienten …

mehr

08.12.2016Stellungnahme des BfArM zur Meldepflicht bei Ausfällen von Beatmungs- und …

Meldung von Vorkommnissen mit Beatmungs- und Anästhesiegeräten gemäß Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

Das neue Logo „Blaue Hand“ kennzeichnet angeordnetes und behördlich genehmigtes Schulungsmaterial.

mehr

Übersicht zu aktuellen Lieferengpässen für Humanarzneimittel in Deutschland.

mehr

Das Innovationsbüro ergänzt das bisherige Beratungsangebot des BfArM.

mehr

Zusatzinformationen

Risiken an das
BfArM melden