Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Fälschung des Arzneimittels Harvoni® auf deutschen Markt gelangt
  2. Uptravi® (Selexipag): Rote-Hand-Brief
  3. Kortikosteroide: Risikoinformation
  4. Vancomycin-haltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen
Pressemitteilung

Fälschung des Arzneimittels Harvoni® auf deutschen Markt gelangt

Die Probe der Fälschung entspricht für beide Wirkstoffe von der Identität und dem Gehalt her den Vorgaben. Sofortiger Chargenrückruf auf Patientenebene hat weiter Bestand. Mehr

Rote-Hand-Brief

Uptravi® (Selexipag): Rote-Hand-Brief

Kontraindikation für gleichzeitige Anwendung mit starken CYP2C8-Inhibitoren Mehr

Arzneimittel

Kortikosteroide: Risikoinformation

Verschwommenes Sehen und Warnhinweis zu Sehstörungen als zusätzliche Anwendungsrisiken Mehr

Arzneimittel

Vancomycin-haltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen

Aktualisierung zur Minimierung von Resistenzentwicklungen Mehr

Fälschung des Arzneimittels Harvoni® auf deutschen Markt gelangt

(Die Probe der Fälschung entspricht für beide Wirkstoffe von der Identität und dem Gehalt her den Vorgaben. Sofortiger Chargenrückruf auf Patientenebene hat weiter Bestand. Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

14.06.2017Uptravi® (Selexipag): Kontraindikation für gleichzeitige Anwendung mit starken …

Die Firma Actelion Pharmaceuticals Deutschland GmbH informiert darüber, dass eine Kontraindikation für die gleichzeitige Anwendung von Uptravi® (Selexipag) und starken Inhibitoren von CYP2C8 (z.

14.06.2017Kortikosteroide - Nebenwirkungen am Auge

Die Koordinierungsgruppe (CMDh) hat im Ergebnis des PSUR Single Assessment Verfahrens zu Budesonid festgestellt, dass Sehstörungen ein Problem der gesamten Arzneimittelgruppe der …

mehr

02.06.2017Vancomycin-haltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen

Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA hat Empfehlungen zur Aktualisierung und Harmonisierung der Produktinformationen von Vancomycin-haltigen Arzneimitteln beschlossen. Damit sollen eine …

mehr

18.05.2017Epclusa® 400 mg /100 mg Filmtabletten (Charge 15SFPD119): Fälschung in deutscher …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist auf eine Fälschung des Arzneimittels Epclusa® 400 mg/100 mg Filmtabletten der Firma Gilead hin, die in Deutschland einem …

mehr

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

07.04.2017Umstellung konischer Kegelverbindungen - Empfehlungen zur Risikominimierung

Das BfArM möchte gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Medizinprodukte (AGMP) der Bundesländer auf mögliche Risiken und daraus resultierende risikominimierende Maßnahmen aufmerksam machen, die sich …

mehr

19.01.2017Wichtiger Hinweis zur Anwendung der Transkatheter-Aortenklappe „Direct Flow Valve

Es erfolgt kein Support mehr durch den Hersteller.

mehr

22.12.2016Möglicher Zusammenhang zwischen Hypothermiegeräten und Infektionsrisiko mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) untersucht derzeit gemeinsam mit dem Robert Koch Institut (RKI) mögliche Zusammenhänge zwischen der Infektion eines Patienten …

mehr

08.12.2016Stellungnahme des BfArM zur Meldepflicht bei Ausfällen von Beatmungs- und …

Meldung von Vorkommnissen mit Beatmungs- und Anästhesiegeräten gemäß Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

BfArM erweitert Informationsangebot zu behördlich genehmigtem Schulungsmaterial

mehr

Übersicht zu aktuellen Lieferengpässen für Humanarzneimittel in Deutschland.

mehr

Das Innovationsbüro ergänzt das bisherige Beratungsangebot des BfArM.

mehr