Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Erweiterte Information zum Arzneimittel-Diebstahl
  2. Widerruf der Zulassungen bei Grenzwertüberschreitung
  3. Codein: BfArM stößt Risikobewertungsverfahren an
  4. Methylphenidat-Verbrauch: Erstmals kein Anstieg
Pressemitteilung

Erweiterte Information zum Arzneimittel-Diebstahl

Nach neuen Erkenntnissen sind auch Chargen der Arzneimittel Alimta und Humatrope betroffen Mehr

Arzneimittel

Widerruf der Zulassungen bei Grenzwertüberschreitung

EU widerruft Zulassungen für metoclopramidhaltige Arzneimittel, die Wirkstoffgrenzwert überschreiten   Mehr

Pressemitteilung

Codein: BfArM stößt Risikobewertungsverfahren an

Ziel ist die Neubewertung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses von Codein zur Behandlung von Husten bei Kindern. Mehr

Pressemitteilung

Methylphenidat-Verbrauch: Erstmals kein Anstieg

Prof. Dr. Walter Schwerdtfeger: "Ein positives Signal, das möglicherweise auf einen kritischeren Umgang mit Methylphenidat hindeutet." Mehr

Erweiterte Information zum Arzneimittel-Diebstahl

Nach neuen Erkenntnissen sind auch Chargen der Arzneimittel Alimta und Humatrope betroffen Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

15.04.2014Metoclopramidhaltige Arzneimittel: Umsetzung des Durchführungsbeschlusses der EU

Die Europäische Kommission hat am 20.12.2013 entschieden, für metoclopramidhaltige Arzneimittel, die einen bestimmten Wirkstoffgrenzwert überschreiten, den Widerruf der Zulassungen …

mehr

11.04.2014Codein: Start eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Art. 31 …

Die Europäische Arzneimittelagentur hat auf Antrag des BfArM ein Risikobewertungsverfahren zur grundlegenden Überprüfung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses von codeinhaltigen Arzneimitteln zur …

mehr

11.04.2014Kombinierte Anwendung von ACE-Hemmern, Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten oder …

Das BfArM informiert über die Empfehlung des PRAC im europäischen Risikobewertungsverfahren nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG.

mehr

11.04.2014Ambroxol und Bromhexin: Start eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Bewertungsverfahrens nach Art. 31 der Richtlinie 2001/83/EG. Eingeleitet wurde das Verfahren auf Antrag der belgischen …

mehr

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

28.03.2014Metall-auf-Metall (MoM) Gelenkprothesen

Vorläufige Stellungnahme des SCENIHR zur Sicherheit der Metall-auf-Metall (MoM) Gelenkprothesen, insbesondere Hüftprothesen.

mehr

19.03.2014Empfehlung zum Rückruf von Heliosphere Newtech -Newtech 720    

Rückruf von Heliosphere Newtech -Newtech 720 Magenballon aufgrund von vorzeitigem Volumenverlust.

mehr

28.10.2013Hinweis der MHRA bezüglich der Gefahr von Rauchen im Bett beim Einsatz von …

Eine Mitteilung der britischen "Medicines and Healthcare products Regulatory Agency" (MHRA) weist auf die Gefahr von Rauchen im Bett beim Einsatz von Antidekubitussystemen hin.

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

Neben attraktiven Karriere- und Ausbildungs­möglichkeiten vergibt das BfArM Abschluss- und Promotionsarbeiten.

mehr

Forschung am BfArM: europäisch vernetzt für sichere und wirksame Arzneimittel und Medizinprodukte.

mehr

Beratung zu wissenschaftlichen oder verfahrenstechnischen Fragestellungen bei Entwicklung und Zulassung.

mehr

Bulletin zur Arzneimittelsicherheit Ausgabe 1 - März 2014

Themen in der aktuellen Ausgabe unter anderem:

  • Risiken der Chinintherapie bei nächtlichen Wadenkrämpfen
  • Strontiumranelat-haltige Arzneimittel: CHMP empfiehlt weitere Indikationseinschränkung
  • Cetuximab (Erbitux®) und das potenzielle Risiko anaphylaktischer Reaktionen durch präexistierende IgE

Zur Übersicht

Zusatzinformationen

Risiken an das
BfArM melden