Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:Hilfe

Hilfe

Die folgenden Benutzerhinweise sollen über den Internetauftritt des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informieren und das Arbeiten mit den Internetseiten des Instituts erleichtern.

Der Internetauftritt

Die Inhalte des Internetauftritts des BfArM richten sich primär an die Fachöffentlichkeit, wie Ärzte, Wissenschaftler, Fachgesellschaften und den öffentlichen Gesundheitsdienst. Durch Nutzeranalysen und Rückmeldungen von Nutzern ist bekannt, dass die Internetseiten auch von der allgemeinen Öffentlichkeit nachgefragt werden. Mit aktuell mehr als fünf Millionen Seitenaufrufen pro Monat auf die circa 12.000 Inhalte des Internetauftritts wurde beim Relaunch der Seiten in 2013 auf Kontinuität bei der Struktur der Seiten geachtet. In einigen Bereichen wurden die Inhalte konsolidiert, um Navigationsebenen einzusparen. Bis auf wenige Ausnahmen werden die Inhalte nun auf maximal drei Navigationsebenen angeboten. Erweiterte Möglichkeiten bei der Navigation, vermehrte direkte Verlinkungen auf aktuelle und häufig nachgefragte Inhalte in Verbindung mit einer verbesserten Suchfunktion sollen es dem Nutzer erleichtern, das Gewünschte zu finden.

Die Navigation

Die Hauptnavigation zu den inhaltlichen Bereichen befindet sich im Kopf der Seite. Die zweite Ebene öffnet sich beim Überfahren (Mouseover) eines Hauptnavigationspunktes. Im sich öffenenden Fenster sind die zweite und dritte Ebene dargestellt. Im Fenster einer jeden Seite wird oben in grauer Schrift der Pfad, die sogenannte Breadcrumb-Navigation, dargestellt. Damit wird gezeigt, welche Seite aktuell aufgerufen ist und wo sie sich in der Navigation befindet. Man kann die Punkte der Breadcrumb-Navigation anklicken, um zu höher liegenden Ebenen zu wechseln. Auf die Startseite kommt man jederzeit, wenn das Logo des BfArM links oben aufgerufen wird.

Auf der Startseite findet man unter der Hauptnavigation die Themenbühne, in der die wichtigsten aktuellen Themen hervorgehoben sind.
Darunter findet man den Bereich der Risikoinformationen sowie den direkten Weg zum Melden von Risiken an das BfArM.

Zentrale Servicefunktionen wie Kontakt, Inhaltsübersicht, Impressum, RSS und Sprachwechsel werden oben, im Kopf der Seite, sowie unten, am Fuß der Seite aufgerufen.
Die Wegbeschreibung zum Standort des Instituts ist unter "Über das BfArM" hinterlegt.

Das Auffinden von Inhalten

Es sind drei Wege möglich, die gewünschten Informationen zu finden:

  • Die Navigation
  • Die Suche
  • Das Inhaltsverzeichnis (Sitemap)
Die Suche

Die Suchmaschine des BfArM ist eine Volltextsuche über alle Inhalte des Internetauftritts. Das bedeutet oftmals viele Suchergebnisse, wenn die Suche nicht eingeschränkt wird.

Die Wildcards

  • * für eine beliebige Buchstabenfolge, z.B. Impf* für Impfen, Impfung, Impfschutz etc. und
  • ? für einen beliebigen Buchstaben, z.B. Te?t für Test oder Text

sind bei der Suche zulässig, Groß- und Kleinschreibung spielt keine Rolle.

Bei Eingabe eines Suchwortes wird eine Vorschlagliste generiert. Bei Schreibfehlern wird die Alternativsuchfunktion aktiviert und ausgeführt („Meinten Sie“).

Das Einschränken der Suche

Oftmals werden durch eine Suchabfrage sehr viele Treffer generiert und es ist schwierig ein gesuchtes Dokument zu finden. Alle erzielten Treffer der Suchabfrage werden im Hauptfenster ausgegeben. Ist die Trefferliste im Hauptfenster zu lang, empfiehlt es sich, die Suche einzuschränken. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Rechts neben dem Hauptfenster werden Teilmengen dieser Treffer nach einer Reihe von Kategorien aufgelistet. Wenn bekannt ist, dass das gesuchte Dokument einer dieser Kategorien entspricht, empfiehlt es sich, die entsprechende Liste aufzurufen. Die zweite Möglichkeit, die Suche einzuschränken, besteht darin, mehrere Suchbegriffe einzugeben. Es werden dann nur Dokumente von der Suche erfasst, in denen alle angegeben Suchbegriffe vorkommen (UND Verknüpfung).

Die Inhaltsübersicht

Die Inhaltsübersicht (Sitemap) ist die Liste aller Navigationspunkte des Internetauftritts des BfArM, also vergleichbar dem Inhaltsverzeichnis eines Buches. Man kann in der Inhaltsübersicht suchen, mit der entsprechenden Tastenkombination, z.B. Strg + f bei PC, öffnet sich unten am Bildschirm die Suchmaske. Durch Anklicken des gefundenen Eintrages der Inhaltsübersicht wird die entsprechende Internetseite aufgerufen.

Die Barrierefreiheit

Dem BfArM ist es ein Anliegen, dass seine Informationen im Internet allen Nutzern gleichermaßen gut zugänglich sind. Mit der „Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BITV)“ wurden Anforderungen festgelegt, wie Internetseiten für alle Nutzer optimiert und für Menschen mit Behinderungen besser zugänglich werden sollen. Auch bei der Überarbeitung der Internetseiten 2013 wurde darauf geachtet, dass die Vorgaben der Barrierefreiheit umgesetzt werden. Dies betrifft u.a. folgende Merkmale:

  • Inhalt und Layout sind getrennt,
  • Befehle sind über die Tastatur auszuführen,
  • Schriftgrößen sind frei zu wählen,
  • Farben und Kontraste stellen keine Barriere dar,
  • Textbrowser und Screenreader können die Seiten lesen,
  • auf Animationen wird weitestgehend verzichtet,
  • Bilder und Grafiken werden zusätzlich durch Texte beschrieben,
  • Abkürzungen und Akronyme in den Texten werden erläutert, Sprachwechsel werden gekennzeichnet.
Weitere Informationen

Der Internetauftritt des BfArM wurde realisiert mit dem Government Site Builder, einem Content Management System, das im Rahmen der Initiative Bund Online 2005 von der Bundesregierung für die Bundesverwaltung eingeführt wurde. Die technische Unterstützung zur Einführung und Weiterentwicklung der Internetseiten stellt die Firma Materna bereit, das Layout des Internetauftritts wurde von der Firma Aperto erarbeitet. Das Hosting des Auftritts leistet das Bundesverwaltungsamt.

Die englischen Internetseiten beinhalten nur einen Teil des deutschen Internetauftritts.