Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:FAQ zum Thema AMVV Lenalidomid / Pomalidomid / Thalidomid - Fragen zum Ausfüllen und der Einlösung eines T-Rezepts

Worauf muss der Arzt beim Ausfüllen eines T-Rezeptes achten?

Folgende Angaben muss die verschreibende ärztliche Person, die im T-Register registriert sein muss, auf dem T-Rezept machen:

Abbildung: T-Rezept Formular (Teil I) mit Hinweisen zum Ausfüllen


  1. Name und Geburtsdatum des Patienten. (vgl. § 2 Abs. 1 AMVV)
  2. Datum der Ausfertigung (Verschreibung ist bis zu sechs Tagen nach dem Tag ihrer Ausstellung gültig) (vgl. § 2 Abs. 1 und § 3a Abs. 4 AMVV)
  3. Ankreuzen: Alle Sicherheitsbestimmungen werden eingehalten und dem/der Patient(in) wurde das medizinische Informationsmaterial ausgehändigt. (vgl. § 3a Abs. 2 AMVV)
  4. Ankreuzen: Entweder „In-Label“ oder „Off-Label“ - Anwendung. (vgl. § 3a Abs. 2 AMVV)
  5. Bezeichnung des Fertigarzneimittels oder des Wirkstoffes inkl. der Stärke, der Darreichungsform und der Menge bzw. bei Rezepturarzneimittel die Zusammensetzung nach Art und Menge sowie die Gebrauchsanweisung (Höchstmenge ist begrenzt!) (vgl. § 2 Abs. 1 und § 3a Abs. 3 AMVV)
  6. Name, Vorname, Berufsbezeichnung und Anschrift der Praxis oder der Klinik der verschreibenden ärztlichen Person einschließlich einer Telefonnummer zur Kontaktaufnahme (vgl. § 2 Abs. 1 AMVV) (Vorname und Telefonnummer der ärztlichen Person sind seit dem 01.07.2015 erforderlich.)
  7. 7. Die eigenhändige Unterschrift der verschreibenden ärztlichen Person, die im T-Register registriert sein muss. (vgl. § 2 Abs. 1 AMVV)

Die beiden Teile I und II des T-Rezeptes (Deckblatt und Durchschrift) werden gemeinsam in der Apotheke vorgelegt.

Auf den zuvor vom BfArM ausgegebenen T-Rezepten (Ausgabe ab dem 15.09.2011) stellt sich das folgendermaßen dar:

Abbildung: T-Rezept Formular (Teil I) mit Hinweisen zum Ausfüllen