Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:Empfehlungen des BfArM

Urogynäkologische Anwendung chirurgischer Netzimplantate

Das SCENIHR hat Informationen zur urogynäkologischen Anwendung chirurgischer Netzimplantate veröffentlicht.

Das europäische Scientific Committee on Emerging and Newly Identified Health Risks (SCENIHR) hat im Dezember 2015 eine wissenschaftliche Stellungnahme zur Sicherheit chirurgischer Netzimplantate in der urogynäkologischen Chirurgie veröffentlicht. Darin werden insbesondere Risiken im Zusammenhang mit der chirurgischen Behandlung der Belastungsinkontinenz (stress urinary incontinence, SUI) sowie von Prolapserkrankungen der Beckenregion (pelvic organ prolaps, POP) diskutiert. Weitere Schwerpunkte sind operative Zugangswege und die Auswahl geeigneter Netztypen bzw. -materialien.

Das BfArM möchte auf diese Veröffentlichung aufmerksam machen. Die vollständige Version der Veröffentlichung steht auf der Homepage des SCENIHR zum Download zur Verfügung: http://ec.europa.eu/health/scientific_committees/emerging/docs/scenihr_o_049.pdf.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abteilung Medizinprodukte
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
53175 Bonn

Telefon (0228) 207-3202 (Nichtaktive Medizinprodukte)
Telefax (0228) 207-5300
E-Mail: medizinprodukte@bfarm.de

Stand 13.05.2016