Navigation und Service

Im Blickpunkt

  1. Iberogast (Schöllkraut)
  2. Valsartan: Fragen und Antworten
  3. Das neue Bulletin zur Arzneimittelsicherheit ist jetzt online
  4. Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken
Arzneimittel

Iberogast (Schöllkraut)

Bayer setzt die angeordneten Änderungen der Fach- und Gebrauchsinformation auf Drängen des BfArM um Mehr

Arzneimittel

Valsartan: Fragen und Antworten

Das BfArM hat zu Rückrufen valsartanhaltiger Arzneimittel Fragen und Antworten zusammengestellt Mehr

Bulletin

Das neue Bulletin zur Arzneimittelsicherheit ist jetzt online

Mit Beiträgen zu einzelnen Arzneimitteln und aktuellen Aspekten der Risikobewertung Mehr

Pressemitteilung

Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat eine neue Ausschreibung veröffentlicht Mehr

Iberogast (Schöllkraut)

(Bayer setzt die angeordneten Änderungen der Fach- und Gebrauchsinformation auf Drängen des BfArM um Mehr

  1. Risikoinformationen Arzneimittel
  2. Risikoinformationen Medizinprodukte

Risikoinformationen Arzneimittel

11.09.2018Schöllkrauthaltige Arzneimittel zur innerlichen Anwendung

Bayer setzt die im Risikobewertungsverfahren angeordneten Änderungen der Fach- und Gebrauchsinformation für Iberogast auf Drängen des BfArM um.

mehr

17.08.2018Rote-Hand-Brief zu Thiopental Inresa 0,5 g / 1,0 g und Trapanal 0,5 g Pulver zur …

Die Firma Inresa Arzneimittel GmbH informiert in Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde, dem Regierungspräsidium Tübingen, über die vorsorgliche Einschränkung der Anwendung auf strenge …

15.08.2018Rote-Hand-Brief zu THIOPENTAL ROTEXMEDICA 500 mg und THIOPENTAL ROTEXMEDICA 1000 mg

Die Firma Rotexmedica GmbH Arzneimittelwerk möchte in Abstimmung mit dem Landesamt für soziale Dienste Schleswig-Holstein über die folgende vorsorgliche Einschränkung der Anwendung auf strenge …

13.08.2018Rote-Hand-Brief zu Hydroxyethylstärke (HES)-haltigen Arzneimitteln zur Infusion: …

Hydroxyethylstärke (HES)-haltige Arzneimittel zur Infusion - die kontraindizierte Anwendung ist mit einem Risiko für schwerwiegende Gesundheitsschäden einschließlich erhöhter Mortalität …

Zur Übersicht

Risikoinformationen Medizinprodukte

17.05.2018Möglicher Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der Entstehung eines …

Zusätzliches Formular für Meldungen zu einem Brustimplantat-assoziierten anaplastischen großzelligen Lymphom (BIA-ALCL)

mehr

07.04.2017Umstellung konischer Kegelverbindungen - Empfehlungen zur Risikominimierung

Das BfArM möchte gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Medizinprodukte (AGMP) der Bundesländer auf mögliche Risiken und daraus resultierende risikominimierende Maßnahmen aufmerksam machen, die sich …

mehr

19.01.2017Wichtiger Hinweis zur Anwendung der Transkatheter-Aortenklappe „Direct Flow Valve

Es erfolgt kein Support mehr durch den Hersteller.

mehr

22.12.2016Möglicher Zusammenhang zwischen Hypothermiegeräten und Infektionsrisiko mit …

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) untersucht derzeit gemeinsam mit dem Robert Koch Institut (RKI) mögliche Zusammenhänge zwischen der Infektion eines Patienten …

mehr

Zur Übersicht

Top Themen

BfArM erweitert Informationsangebot zu behördlich genehmigtem Schulungsmaterial

mehr

Übersicht zu aktuellen Lieferengpässen für Humanarzneimittel in Deutschland.

mehr

Fragen und Antworten zum chargenbezogenen Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel

mehr

Zusatzinformationen

Risiken an das
BfArM melden