Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe

Informationsbrief zu Haldol® (Tabletten, Tropfen zum Einnehmen, Injektionslösung) und Haldol Decanoat Depot®: Ergänzung zum Rote-Hand-Brief der Janssen-Cilag GmbH vom 21. Dezember 2017

Datum 15.01.2018
Wirkstoff Haloperidol

Aufgrund von Nachfragen zum kürzlich versendeten Rote-Hand-Brief zu haloperidolhaltigen Arzneimitteln möchte die Firma Janssen-Cilag GmbH (Haldol®-Janssen) die am häufigsten angesprochenen Aspekte klarstellen:

  • Die Streichung der Indikation „akute und chronische schizophrene Syndrome“ betrifft nur die Haldol®-Janssen Injektionslösung.
  • Die Streichung der Indikation „Erbrechen“ betrifft nur die oralen Anwendungsformen Haldol® 1mg Tabletten und Haldol® Tropfen zum Einnehmen.
  • Die Formulierung im Rote-Hand-Brief bezüglich „Tagesdosen über 75 mg…“ zur Anwendung von Haldol Decanoat Depot® bei älteren Patienten ist inkorrekt.