Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:Rote-Hand-Briefe und Informationsbriefe

Rote-Hand-Brief zu sonidegibhaltigen Arzneimitteln (Odomzo®-Kapseln): Wichtige Informationen zur Minimierung des Teratogenitätsrisikos

Datum 27.02.2018
Wirkstoff Sonidegib

Da sonidegibhaltige Arzneimittel embryotoxisch und/oder teratogen sind und bei schwangeren Frauen zum embryofetalen Tod oder schweren Geburtsfehlern führen können, darf Odomzo® während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Es wurden deshalb zusätzliche risikominimierende Maßnahmen beauflagt, um das Risiko für das Auftretens von embryonalem Tod oder schweren Geburtsfehlern zu reduzieren.

Schulungsmaterial

Zusammenfassende Sicherheitshinweise bezüglich der teratogenen Auswirkungen von Odomzo® und des Schwangerschaftsverhütungsprogramms finden Sie hier: