Navigation und Service

Sie befinden sich im Bereich:Weitere Arzneimittelrisiken

Cialis®: Gefälschte Arzneimittel aus Italien - Aktualisierung

Datum 24.02.2015
Wirkstoff Tadalafil

Das BfArM hat zwischenzeitlich weitere Informationen von der Fa. Lilly als Zulassungsinhaber des Originalpräparates erhalten. Danach hat die Fa. Lilly eng mit den zuständigen Behörden in den USA zusammengearbeitet um den Hersteller der gefälschten Arzneimittel zu identifizieren. Auf der Basis dieser Ermittlungen haben Polizeieinsätze bei der Fa. Provizer Pharma in Indien stattgefunden in deren Zuge es auch zu Festnahmen von Verdächtigen gekommen ist. Die Fa. Lilly geht davon aus, dass diese illegale Produktionsstätte für Cialis nunmehr geschlossen worden ist.

Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass bereits produzierte Fälschungen aus dieser illegalen Quelle immer noch auftauchen können. So wurden z.B. vom deutschen Zoll Fälschungen des Arzneimittels entdeckt, die nach Ungarn verbracht werden sollten. Insofern ist die Beachtung der beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen weiterhin notwendig. Es liegen allerdings weiterhin keine Hinweise vor, dass Fälschungen dieses Arzneimittels in den legalen Handel in Deutschland gelangt sind.

siehe auch:
Cialis®: Gefälschte Arzneimittel aus Italien